Bewährte Arzneien zur Selbstmedikation

Schulstress

Schulbeginn bedeutet für manche auch Stress. Kinder reagieren sehr unterschiedlich auf neue Situationen oder Belastungen. Homöopathische Arzneien können hierbei sowohl im psychischen als auch im körperlichen Bereich regulieren.

Calcium phosphoricum
Kinder, die Calcium phosphoricum brauchen, haben Verlangen nach Abwechslung. Sie wollen von zu Hause weg um Neues zu erleben, dann möchten sie aber wieder nach Hause zurückkehren. Rascher Energieverlust und dadurch Verlust der Motivation, sehr schnelles Wachstum, Wachstumsschmerzen. Rasche geistige Erschöpfung, dadurch machen sie Fehler. Verlangen nach Geräuchertem.

Calcium carbonicum
Kinder sind schüchtern, ängstlich, wollen nicht von zu Hause weg, sich nicht von den Eltern trennen. Braucht viel Sicherheit. Sucht Unterstützung der Lehrerin. Mathematik fällt schwer. Langsam, keine Eigeninitiative, sehr stur und eigensinnig. Durch Wetterwechsel, kühles Herbstwetter, Wind werden sie leicht krank.
Verlangen nach Milch.

Acidum phosphoricum
Arznei für ältere Schüler, Pubertät. Sie sind schnell erschöpft, geistige Erschöpfung durch viel lernen. Extreme Wachstumsschübe. Jugendliche, die extrem viel schlafen, besser nach Schlaf. Gleichgültigkeit, kann sich nichts merken. Leistungsabfall durch Liebeskummer.
Verlangen nach Obst, saftigen und erfrischenden Dingen.

Nux vomica
Ebenfalls für ältere Schüler. Sind reizbar, ungeduldig, suchen Konflikte – Streit mit den Lehrern. Lernen oft erst im letzten Moment, dann die ganze Nacht, halten sich dabei mit Kaffee wach. Ehrgeizig. Sehr kälteempfindlich. Erkältung setzt sich in den Bronchien fest, verstopfte Nase. Leicht irritierter Magendarmtrakt.
Verlangen nach Kaffee.

Die Arzneien bevorzugt in der Potenz D12, 1 x täglich 5 Kügelchen einnehmen.

< zurück

Dr. med. Katrin Strauch Ärztin für Allgemeinmedizin und Homöopathie
1140 Wien Matznergasse 8/1
Tel: +43 1 98898 450 Fax: +43 1 98898 201
www.drstrauch.net praxis@drstrauch.net